LANDESRAT der ungarndeutschen Chöre, Kapellen und Tanzgruppen


LANDESRAT der ungarndeutschen Chöre, Kapellen und Tanzgruppen
(Magyarországi Német Ének-, Zene- és Tánckarok Országos Tanácsa)

 Gründungsjahr: 1996 Erster Vorsitzender Josef Baling, darauf  Franz Heilig. Und jetzt László Kreisz.

Der Landesrat ist ein gemeinnütziger Landesverein mit eigener Satzung, Struktur, Vertretung und Budget.
Zielsetzungen:
– die Pflege der Traditionen und Kulturwerte, der „musikalischen Muttersprache“ im Bereich Gesang, Musik und Volkstanz der Deutschen in Ungarn;
– Bildung und Weiterbildung der Leiter der Kulturgruppen sowie der ungarndeutschen Jugend;
– Ausbau der Qualifizierungssystems im Rahmen des Landesfestivals in Sektionen;
– Zusammenarbeit mit der LdU, mit den DNSVen und Vereinen im Interesse der Pflege von Volkskultur und Traditionen der Ungarndeutschen;
– Zusammenarbeit mit den Partnerorganisationen im In- und Ausland;
– Beitrag zur Pflege der Muttersprache.

Der Landesrat führt ausschließlich gemeinnützige Tätigkeit aus, seine Unternehmungen dienen direkt zur Verwirklichung seiner gemeinnützigen Ziele.

Mitglieder des Landesrates sind 230 ungarndeutsche Chöre, Kapellen und Tanzgruppen (davon 90 Jugendgruppen) die ihre Mitgliedschaft durch Beitrittserklärung deklariert haben und damit mit den in der Satzung verankerten Zielen und Aufgaben einverstanden sind.
Das bedeutet etwa 7000 Mitwirkende! Damit sind wir sicherlich der größte Landesverein innerhalb der Minderheiten in Ungarn.

TÄTIGKEIT

I. Landesveranstaltungen
1. Landesfestival
Es wird jährlich ein Landesfestival organisiert in einem 3jährigen Rotationssystem (Chöre, Kapellen und Tanzgruppen) sowohl für die Erwachsenen als auch für die Jugend mit dem Ziel: für die Kulturgruppen eine Qualifizierungs- und Landes-Präsentationsmöglichkeit zu sichern. Im Rahmen des Landesfestivals werden die Qualifizierungen und Wertungsspiele organisiert und durchgeführt.

2. Fest der ungarndeutschen Kirchenmusik: wird jährlich, an wechselnden Veranstaltungsorten organisiert.

3. Treffen der Musiker mit alten Instrumenten. Ziel: Rettung überlieferten Melodien und Spieltechnik auf alten Instrumenten

4. Jugendauswahlorchester. Wurde im Jahre 2003 ins Leben gerufen. 50 Junge Musiker zwischen 12-24 Jahren, mit Deutschkenntnis aus verschiedenen ungarndeutschen Kapellen aus ganz Ungarn. Arbeitssprache ist Deutsch! Vorwiegend Stücke der klassischen Weltmusikliteratur auf Repertoire. Momentan ruht es, soll aber wieder aktiviert werden.

5. Landestreffen der Schwabenjugend, 2010 Gründung der Jugendsektion des Landesrates

6. Treffen der ungarndeutschen Familienmusiken :

7. Treffen der Schwabenkapellen / Kleinkapellen

 

II. Fortbildungen
Für Chöre, Kapellen und Tanzgruppen im In- und Ausland.
– Turnersee in Kärnten– Herrsching/Bayern - Lockenhausen/Burgenland

Inland:
Chöre + Kapellen: Fortbildungskurs für Dirigenten wird in Sektionen ausgearbeitet
Volkstanz: starke Nachfrage für Ausbildung von Tanzlehrer

III. Publikationen und Archiv
Archiv: Audio- und Videoaufnahme von allen Landesveranstaltungen,
Sammlung und Digitalisierung: alte Noten, Gesangsbücher, Orgelbücher etc.
Publikationen: diverse Notenhefte, Liedersammlungen, Video- und CD-Aufnahmen;

LandesratForum seit 2006, jährlich 12x. Erhalten / e-mail bzw. per Post: – alle Mitglieder des Landesrates; – alle DNSVen im Lande; alle Schulen und Kindergärten (soweit Emailadresse dem Landesrat bekannt sind); LdU; ungarndeutsche Medien; deutsche Organisationen weltweit.
http://www.landesratforum.de       http://www.zentrum.hu 
Jahreskalender des Landesrates erhalten extra: LdU, sowie alle ungarndeutschen Medien.

UNSERE PROGRAMME WERDEN UNTERSTÜTZT VON: